header pressearchiv postit de

Archiv 2014

DELEC: Ein Partner für die Zukunft

 
Ljubljana, Slowenien, Dezember 2014: Mit der Produktionsgesellschaft Fi Production hat DELEC seinen ersten Kunden in Slowenien gewonnen. Der unabhängige Außenproduktionsdienstleister rüstet einen seiner Übertragungswagen mit einer Intercom-Anlage von DELEC aus. Fi Production entschied sich ganz bewusst für die skalierbare und zukunftsweisende Kommunikationstechnik von DELEC.
 
In der Regie des Ü-Wagens übernimmt ein MF4 Matrixframe die Zentrale der Intercom-Anlage. Das hätte auch die kompakte Intercom-Einheit CS 1624 aus der oratis compact Serie übernehmen können, denn auch sie bietet ausreichend Anschlussmöglichkeiten für die Sprechstellen, die diese Intercom – zumindest vorerst – komplettieren. Slowenische FlaggeDer Kunde plant allerdings, die Anlage in einer zweiten Ausbauphase zu ergänzen. Aus diesem Grund entschied man sich für ein erweiterbares System: die modulare Matrix MF4 von DELEC. In der zweiten Phase wird die Intercom-Anlage mit sechs weiteren Sprechstellen, einem Kommentator-Terminal und dem Funk-Interface RIF2 erweitert. Daneben wird in Zukunft eine Dante-Karte die Übertragung von Audiosignalen über IP ermöglichen.
 
Izidor Farit, Geschäftsführer bei Fi Prodcution über die Technik von DELEC: „Mit DELEC haben wir ein Unternehmen an unserer Seite, das innovative und zeitgerechte Systeme anbietet. Der entscheidende Punkt war für uns allerdings die Audioqualität, die im Vergleich zu den Produkten anderer Hersteller sehr hoch ist.“ Der slowenische Produktionsdienstleister investieret in hochqualitative Technik, um auf internationalem Markt mitwirken zu können. So kommt in der Regie des Ü-Wagens unter anderem eine digitale Konsole von STAGETEC zum Einsatz.


 

Hier der Artikel zum Download

 Word-Dokument deutsch | Word-Dokument englisch | Bilder (zip)