header pressearchiv postit de

Archiv 2011

Nordwärts mit NEXUS

Download

download rtf-Dokument: deutsch 390 KB, english 391 KB
download Fotos: 4.65 MB, 4.05 MB (rgb, zip)

2011_08-nexus-bbc1

2011_08-nexus-bbc2

Pressekontakt

SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP
Stefani Renner/Christoph Lieck
Industriegebiet See
D-96155 Buttenheim
Tel: +49 9545 440-167 / -168
Fax:+49 9545 440-111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stagetec.com

Große Funkhausvernetzung im neuen Sendezentrum BBC North

Manchester, UK, August 2011: Die britische BBC, öffentlich-rechtlicher Sender für das Vereinigte Königreich, stattet ihr neues Sendezentrum MediaCityUK in Salford bei Manchester mit einem großen NEXUS Audionetz aus. MediaCityUK ist eines der ambitioniertesten Standortentwicklungsprojekte Großbritanniens und soll ab 2012 die Medien- und Kreativwirtschaft in der Mitte des Landes stärken. Die BBC bezieht dort drei Produktionsgebäude für TV und Radio und wird mittelfristig rund 2.300 Menschen beschäftigen.

NEXUS wird zur Audiovernetzung des gesamten BBC-Campus am Salford Quay eingesetzt. Das System besteht aus zwei NEXUS STAR Zentralroutern und 21 NEXUS Basisgeräten in den Studios und Produktionsräumen. Verbunden via MADI verwaltet NEXUS eine Gesamtheit von 7.600 analogen und digitalen Ein- und Ausgängen und dient neben der Audiovernetzung auch zur Anbindung der Studios an die Intercom. Zur Überwachung aller Schalt- und Steuervorgänge innerhalb des Sendezentrums setzt die BBC mit Colledia Control, früher BNCS (Broadcasting Network Control System), eine hauseigene Lösung ein, die auf NEXUS zugreifen und Anlagenteile konfigurieren kann.

»Ausschlaggebend waren für die BBC die große Betriebssicherheit, die NEXUS bietet, sowie die guten Erfahrungen, die sie mit NEXUS und DELEC im Zuge der Generalsanierung des Londoner Funkhauses gemacht hat«, berichtet MEDIAGROUP Vertriebspartner Chris Collings. Mit seiner Firma Aspen Media hatte er sich in der Ausschreibungsphase der BBC durchgesetzt. »Ein ganz wichtiges Argument für NEXUS war, dass sämtliche Routing- und Steuerungsmodule redundant ausgelegt sind und zudem jedes Subnetz unabhängig betrieben werden kann. Lokale Anlagenteile bleiben somit selbst bei einem Ausfall des Stars sendefähig«, so Chris weiter.