header pressearchiv postit de

Archiv 2011

prolight+sound: STAGETEC integriert Loudness-Metering

Download

download rtf-Dokument: deutsch 395 KB, english 389 KB
download Fotos: 287 KB (rgb, zip)

2011_04-pls-xcpu09 

Pressekontakt

SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP
Stefani Renner/Christoph Lieck
Industriegebiet See
D-96155 Buttenheim
Tel: +49 9545 440-167 / -168
Fax:+49 9545 440-111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stagetec.com

Neue Steuerkarte des NEXUS-Audiorouters bietet Loudness-Messung und Spektralanalyse als neue Features

Frankfurt, Prolight + Sound, April 2011: Pünktlich zur Prolight + Sound in Frankfurt stellt die SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP eine neue Steuerkarte für NEXUS-Audionetze vor. Die neue XCPU09 ist mit einem außerordentlich leistungsfähigen Prozessor bestückt, der eine vielfach höhere Prozessorleistung als bei der Vorgängerversion XCPU08 zur Verfügung stellt. Dadurch kann die Karte zusätzliche Aufgaben übernehmen, die bisher mit externen Peripheriegeräten vorgenommen werden mussten.

Eine wichtige neue Funktion der XCPU09 stellt das neue Loudness-Metering gemäß EBU-R 128 dar. Die neue Karte stellt drei unterschiedliche Messungen zur Auswahl: eine Momentanmessung mit einer einstellbaren Integrationszeit zwischen 25 Millisekunden und einer Sekunde, eine Kurzzeitmessung mit einer ein- bis zehnsekündigen Integrationszeit sowie die Dialog-Level-Messung mit manueller Bedienung. Die Messergebnisse der letzteren Messung können direkt als Metadaten in einen Dolby-E-Datenstrom übernommen werden. Das Konfigurationsfenster bietet noch zahlreiche weitere Einstellmöglichkeiten für Experten und stellt auch zukünftige Funktions¬erweiterungen in Aussicht. Gemessen wird in der neuen Einheit LUFS, bezogen auf Fullscale.

Dank der hohen Prozessorleistung konnte auch eine Spektralanalyse direkt in NEXUS implementiert werden. Sie zeigt die Frequenzverteilung in bis zu sechs Audiokanälen an, die beliebig aus allen im NEXUS vorhandenen Einzelkanälen oder Summierungen gewählt werden können. Es können wahlweise 30 Frequenzbänder gemäß ISO-Norm angezeigt oder 60 Bänder gewählt werden. Diese Flexibilität macht aus der Spektralanalyse ein praktisches Werkzeug für das Master-Monitoring und ersetzt einen externen Analyzer.

Außerdem bietet die XCPU09 als weitere Neuerung einen Ethernet-Anschluss an. Er ermöglicht zum Beispiel den Anschluss eines Bedienrechners mit dem NEXUS-Matrix-5-Programm direkt über Ethernet ohne die bisher notwendige XCI-Karte. Dadurch wird auch die Fernwartung einer NEXUS-Anlage weiter vereinfacht.
Die XCPU09 kann in einem NEXUS-Netzwerk mit Basisgeräten betrieben werden, die noch teilweise mit der Vorgängerkarte XCPU08 bestückt sind.
Mit der neuen XCPU09 beweist STAGETEC einmal mehr, dass ihre Systeme stets die aktuellen Standards aufgreifen und somit technologisch zukunftssichere Investitionen darstellen. Darüber hinaus zeigt diese Neuvorstellung den Entwicklungstrend aller STAGETEC-Produktlinien, konsequent so viele Peripheriegeräte wie möglich einzusparen und deren Funktionalität direkt im Audionetzwerk zu integrieren.

Sie finden die SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP auf der Prolight + Sound in Frankfurt in Halle 8.0 auf dem  Stand Nr. J64.