header pressearchiv postit de

Archiv 2011

DELEC auf der prolight + sound: Ein Jahr voller technischer Neuvorstellungen steht bevor

Download

download rtf-Dokument: deutsch 437 KB, english 466 KB
download Fotos: 639 KB, 752 KB (rgb, zip)

2011_04-pls-oratis_talk12xkey16xrender
oratis talk 12x key 16x render

2011_04-pls_oratis_talk12x
oratis talk 12x

DELEC Audio- und Videotechnik GmbH
Ruhweg 17-21
D-67307 Göllheim
Phone: +49 06351-1317-0
Fax: +49 06351-1317-50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.delec.de

Pressekontakt

SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP
Stefani Renner/Christoph Lieck
Industriegebiet See
D-96155 Buttenheim
Tel: +49 9545 440-167 / -168
Fax:+49 9545 440-111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stagetec.com

oratis-Plattform wird GPIO-Router; Neue Sprechstellen für oratis Intercom-System

Frankfurt, Prolight + Sound, April 2011: Der Hersteller von Kommunikations- und Intercom-Systemen DELEC nutzt die Prolight + Sound, um seine ersten technischen Neuvorstellungen des Jahres zu zeigen: die neue Sprechstelle TALK 12X mit einem dazu passendem Erweiterungsmodul für die oratis Intercom-Linie sowie ein vollkommen neuartiges Interface namens GPIO32, das die oratis-Plattform zu einem GPIO-Router werden lässt.

Neue Komfort-Sprechstellen

Während sich die aktuellen oratis Standard-Sprechstellen durch besondere Kompaktheit auszeichnen, punktet die neue Komfort-Sprechstelle mit extragroßen Bedienelementen und umfangreichen Anzeigemöglichkeiten. Dank der geringeren Packungsdichte der TALK 12X bleibt über jeder Taste Platz für einen Inkrementalgeber, der zum Beispiel die Lautstärke im Koppelpunkt regeln kann. TALK 12X ist mit modernen, großen LCD-Tasten bestückt, die eine Beschriftung mit Text oder Grafik erlauben. Die RGB-Hinterleuchtung ermöglicht den Einsatz beliebiger Farben zur Signalisation.
TALK 12X stellt auf einer Höheneinheit 12 Tasten samt Inkremental-geber zur Verfügung. Sie ist in zwei Varianten erhältlich, die sich in Anzahl und Art der Schnittstellen unterscheiden. Passend zu der neuen Sprechstelle bietet DELEC ein Erweiterungsmodul KEY 16X an. Es stellt auf einer Höheneinheit zusätzliche 16 LCD-Tasten samt Drehgeber zur Verfügung. Insgesamt lassen sich bis zu sieben Erweiterungsmodule mit einer TALK 12X kombinieren, so dass bis zu 124 Ziele ohne Layer-Umschaltung angesprochen werden können!

oratis wird zum GPIO-Router

»Vor uns liegt ein spannendes Jahr, in dem wir viele innovative neue Produkte vorstellen werden. Die neue Sprechstellenvariante ist erst der Anfang,« stellt Donald Dilocker, kreativer Kopf und Gründer der DELEC Audio- und Videotechnik GmbH fest und verweist auf die nicht minder interessante Neuerung, dem Interface oratis GPIO32. Dahinter verbirgt sich ein kompaktes Gerät, dass 16 Relaisausgänge und 16 Opto-Eingänge zur Verfügung stellt. Es wird einfach über eine Ethernet-Leitung an ein DELEC Mainframe angeschlossen und stellt somit auch fernab des Mainframes – zum Beispiel bei der Strom-Unterverteilung – die benötigten Ein- und Ausgänge für Logik–schaltungen bereit. Es bietet sich damit für den Broadcast-Einsatz an, wo man beispielsweise eine Fernsteuerung der Stoppuhr des Ablaufregisseurs oder eine Rotlichtsteuerung durch das DELEC-System durchreicht. Auch beliebige andere Steuersignale lassen sich damit durch eine oratis-Anlage tunneln.
Im Theatereinsatz eignet sich das neue GPIO32, um die GPI-Kontakte als Operanden für die oratis-eigenen Logikfunktionen zu verwenden. Sie erlauben dem Inspizienten zum Beispiel, aus dem DELEC-System heraus Lichtzeichen zu setzen oder andere Aufgaben einer Inspizientenanlage zu realisieren. In diesem Anwendungsgebiet zahlt es sich auch aus, dass das GPIO32 eine Hilfsspannungsversorgung mit 24 V und 5 V ausgeben kann. Sie lässt sich beispielsweise zur Versorgung von Lichtzeichen einsetzen und vereinfacht die Verkabelung.

Jeder Port einer oratis-Anlage lässt sich so konfigurieren, dass an ihm ein GPIO32 angeschlossen werden kann. Damit ließe sich auch ein reines GPIO-Mainframe aufbauen, das bis zu 256  GPIO32-Interfaces und insgesamt bis zu 4.096 GPIO-Ein- und Ausgänge unterstützt. Die DELEC-Plattform wird zur GPIO-Kreuzschiene.
Bereits im Einsatz
Die neuen oratis GPIO32-Interfaces sind unter anderem schon in einem Theater in Lodz (Polen) in Betrieb und werden in Kürze im Bolschoi-Theater in Moskau (Russland) eingesetzt werden. Beide Neuerungen, also neben dem GPIO32-Interface auch die neuen Sprechstelle samt Erweiterungseinheit, werden an die englische BBC und das Schweizer tpc geliefert.


Sie finden DELEC auf der Prolight + Sound in Frankfurt in Halle 8.0 auf dem  Stand Nr. L61.

DELEC Audio- und Videotechnik GmbH ist Mitglied der SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP.