header pressearchiv postit de

Archiv 2011

prolight+sound: Versatz-/Anschlusskästen mit Modulprinzip

Download

download rtf-Dokument: deutsch 392 KB, english 411 KB
download Fotos: 770 KB (rgb, zip)

2011_04-pls-stagebox 

Pressekontakt

SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP
Stefani Renner/Christoph Lieck
Industriegebiet See
D-96155 Buttenheim
Tel: +49 9545 440-167 / -168
Fax:+49 9545 440-111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stagetec.com

MEDIAGROUP stellt Modular Stagebox System MSS für Theater und andere Festinstallationen vor

Frankfurt, Prolight + Sound, April 2011: Das Systemhaus der SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP zeigt auf der Prolight + Sound in Frankfurt erstmalig ein neuartiges Modulsystem für Versatzkästen. Bei Festinstallationen in Veranstaltungshallen und insbesondere in Theatern, einem wichtigen Standbein der MEDIAGROUP, werden Anschlusskästen mit individueller Bestückung für Tonsignale, Netzwerk, Video oder Elektroverteilung benötigt. Diese können mit Hilfe des neuen Modular Stagebox System MSS auf einfache Weise aus vorgefertigten Elementen zusammengestellt werden. Dank eines durchdachten, universellen Baukastenprinzips werden nahezu alle Anschlussmöglichkeiten schnell und preisgünstig realisierbar.
MSS basiert auf Versatzkästen mit einer standardisierten Breite von 300 mm. Die Kastentiefe von 120 mm ermöglicht eine montagefreundliche Beschaltung und gewährleistet die Einhaltung der zulässigen Biegeradien handelsüblicher Kabel. Die Höhe der Versatzkästen variiert und kann in einem Höhenraster von 50 mm frei gewählt werden. An der Rückwand des Versatzkastens steht eine Hutschiene zum Aufrasten von Reihenklemmen, Netzteilen und ähnlichen Baugruppen zur Verfügung.
Die Bestückung eines MSS Versatzkastens erfolgt individuell aus einer breiten Auswahl an Einbaumodulen zum Beispiel für Audio- und Netzwerkverbindungen oder Netzsteckdosen. Auch Lüftungsplatten und Blindplatten gehören zum Standardprogramm; weitere Ausführungen werden nach Kundenangaben maßgefertigt. Da die Einbaumodule in einem horizontalen Raster implementiert werden, bleibt Platz für großzügige Beschriftungsstreifen.
»In unserer jahrzehntelangen Praxis bei Installationen im Theater haben wir uns immer schon ein standardisiertes Versatzkastensystem gewünscht. Nun haben wir es selbst entwickelt und unsere ganzen Erfahrungen einfließen lassen,« kommentiert Detlef Werner, Projektleiter der SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP, die Neuentwicklung. Das neue MSS hat seine Praxistauglichkeit bereits in den ersten Theaterinstallationen erfolgreich unter Beweis gestellt.


Sie finden die SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP auf der Prolight + Sound in Frankfurt in Halle 8.0 auf dem  Stand Nr. J64.