header pressearchiv postit de

Archiv 2010

128. AESt: Neue oratis Kommentatorensysteme im Dauereinsatz auf Schweizer Ü-Wagen

Download

download rtf-Dokument: deutsch 447 KB, english 434 KB
download Fotos: 1,085 KB  (rgb, zip)

10_14_aes-delec-tpc

DELEC Audio- und Videotechnik GmbH
Ruhweg 17-21
D-67307 Göllheim
Phone: +49 06351-1317-0
Fax: +49 06351-1317-50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.delec.de

Pressekontakt

SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP
Stefani Renner/Christoph Lieck
Industriegebiet See
D-96155 Buttenheim
Tel: +49 9545 440-167 / -168
Fax:+49 9545 440-111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stagetec.com

Göllheim, Mai 2010: Passend zur AES-Convention in London gibt der Intercom- und Kommunikationstechnologie-Spezialist DELEC eine attraktive Neuinstallation bekannt: Das Schweizer tv productioncenter zürich ag, kurz tpc, setzt auf seinen Übertragungswagen das neuartige oratis Kommentatoren­system für die mehrsprachige Produktion von Sport-Events ein.

Das oratis Kommentatorensystem basiert auf einem im Ü-Wagen installierten Matrix-Frame, das als zentraler Audio­router arbeitet. Der Kommentator selbst erhält ein auf diese spezielle Anwendung hin entwickeltes oratis Kommentator-Terminal, das über GBit-Ethernet mit einem oratis Matrix-Frame verbunden wird. Mit dieser Strategie verlängert man das Audionetzwerk des Ü-Wagens über Glasfasernetz bis in die Tonkabine des Kommentators und ermöglicht so, jedes beliebige Audiosignal als Abhörsignal oder zur direkten Sendeton­mischung am Kommentatorenplatz verwenden zu können.

An ein Matrix-Frame lassen sich bis zu zwölf Kommentator-Terminals anschließen. Darüber hinaus kann man über MADI eine enge Verzahnung mit den NEXUS Audioroutern im Ü-Wagen herstellen, so dass das oratis Matrix-Frame zu einer echten Audiozentrale für alle Kommentatoren wird. Ein zusätzlicher Kommentator erfordert kaum noch Mehraufwand im technischen Set-Up, wovon große Produktionen mit mehreren Kommentatoren, wie sie in der Schweiz mit ihrer Mehrsprachigkeit Normalität sind, besonders profitieren. Zunächst wurden fünf der tpc-Ü-Wagen mit je einem oratis Matrix-Frame samt jeweils sechs oratis Kommentator-Terminals ausge­stattet. Bis zu drei Kommentatoren können an einem Kommentator-Terminal zusammen­arbeiten, womit eine Doppelmoderation, unterstützt durch einen mobilen Reporter, für die Schweizer nun zum Routinefall wird.
Die Audioqualität des oratis-Systems entspricht mit 24-bit-Interfaces, 32 bit interner Signalbearbeitung und 48 kHz dem Studiostandard. Diese Qualität bleibt dank Glasfaserübertragung selbst bei langen Kabeldistanzen zwischen Ü-Wagen und Kommentatorenplatz störungsfrei erhalten. Eine Verzahnung mit dem in der Schweiz üblichen Intercom-System fand ebenfalls Berück­sichtigung, so dass es sowohl Mikrofon und Kopfhörer als auch die Leitungs­infrastruktur des Kommentatorensystems mitnutzen kann.

Das tv productioncenter zürich ag ist als technischer Dienstleister des Schweizer Fernsehens in Zürich auf die multiple Sendetonerstellung von Live-Events spezialisiert; sie gehört in dem Mehrsprachenland zum Alltag, ebenso wie die dazugehörige Kommentatortechnik. Erste Anwendungen der neuen Anlage waren unter anderem die internationale Übertragung des Eishockey-Spengler-Cups aus Davos, sowie zahlreiche Skirennen und Fußballspiele; im Ganzen gesehen etwa zehn Wettkämpfe pro Wochenende.