header pressearchiv postit de

Archiv 2009

Kompakt und konfigurierbar: CRESCENDO löst AURATUS XL ab

Download

download rtf-Dokument: deutsch 280 KB, english 281 KB
download Fotos: 569 KB, 2.588 KB, 78 KB  (rgb, zip)

09_16-ibc-crescendo
CRESCENDO
09_16-ibc-crescendo1
CRESCENDO
09_06-ibc-Konsolenvergleich
Stage Tec digital mixing consoles - comparison chart

Pressekontakt

SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP
Stefani Renner/Christoph Lieck
Industriegebiet See
D-96155 Buttenheim
Tel: +49 9545 440-167 / -168
Fax:+49 9545 440-111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stagetec.com

Neu auf der IBC 2009: CRESCENDO steht in der Mitte zwischen der Großkonsole AURUS und dem fest konfigurierten AURATUS

Amsterdam, September 2009: Für jeden Einsatzzweck die passende Lösung: Getreu ihrer erfolgreichen Firmenphilosophie erweitert die SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP ihr Mischpultangebot um ein frei konfigurierbares Pult mit kompakter Bedienoberfläche. Das neue CRESCENDO mit 300 Audiokanälen löst AURATUS XL ab, das bis zu 140 Audiokanäle und eine feste Konfiguration anbot. Das ultrakompakte AURATUS mit 54 Audiokanälen und fester Busstruktur bleibt im Programm.

Bis zu 300 Audiokanäle und 128 Busse

Gegenüber seinem Vorgänger AURATUS XL bietet CRESCENDO eine frei konfigurierbare Busstruktur mit maximal 128 Bussen, von denen bis zu 96 als AUX-Wege bzw. N-1-Wege zur Verfügung stehen. Neu ist auch, dass die Signalbearbeitungskapazität jetzt auf den Einsatzzweck abgestimmt werden kann: In der höchsten Ausbaustufe mit sieben DSP-Karten RMD stehen dem Anwender maximal 300 Audiokanäle zur Verfügung. Genug, um auch komplexen Mischaufgaben mit größeren Ansprüchen an die Pultressourcen gerecht zu werden, zum Beispiel bei Konzertübertragungen mit großer Mikrofonierung oder Surround-Beschallungen, die schnell 80 Busse und mehr erfordern.

NEXUS STAR als Matrix

Wie beim großen Bruder AURUS sind alle Tonbearbeitungs- und Glas-faser-Baugruppen des CRESCENDO im NEXUS STAR Zentralrouter untergebracht, der gleichzeitig das Herzstück der Audio-Matrix bildet. NEXUS STAR ermöglicht Matrixgrößen mit bis zu 65.536 Ein- und Ausgängen, wobei maximal 4.096 Eingänge gleichzeitig auf alle vorhandenen Ausgänge geroutet werden können. Selbstverständlich können mehrere CRESCENDO (oder andere STAGETEC-Pulte) auf das NEXUS Audionetzwerk zugreifen. Tonbearbeitung und Signalwandlung erfolgen in der fast schon sprichwörtlichen STAGETEC-Qualität mit 40 Bit Fließkomma-Arithmetik bzw. STAGETEC TrueMatch® Wandlern.

Komfortabel, übersichtlich und kompakt

Zusätzlich aufgewertet wird CRESCENDO durch seine kompakte Größe und einfache Bedienbarkeit. Ein interessantes Beispiel ist die intelligente Auto-Solo-Schaltung: Automatisch wird die gewählte AUX-Summe auf den Monitor geschaltet, wenn AUX-to-Fader aktiviert ist. Die Komfortfunktion ist abschaltbar, wenn sie einmal nicht gebraucht wird. Kunden, die mit wechselnden Teams in einer Tonregie arbeiten, werden es zudem zu schätzen wissen, dass CRESCENDO die persönliche Konfiguration des Anwenders als Snapshots mit Namenszuordnung speichern kann. Für den Zugriff auf die Konfigurationsdaten ist ein Passwort erforderlich, so dass jeder Anwender nur seine Einstellungen verändern kann. Vom AURATUS XL übernommen wurde die beliebte, kompakte Bauform: CRESCENDO präsentiert sich mit einer Bedientiefe von 540 mm und einer Breite zwischen 1100 mm und 2400 mm. Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Ausführung der Pultoberfläche nicht verändert. Lediglich die Bargraphs in den TFTs wurden verkürzt, um alle Routinginformationen im Kanalzug darstellen zu können.

Zitat Stephan Salzbrenner, GF Marketing/Vertrieb

„CRESCENDO steht in der Mitte zwischen unserem Flagschiff AURUS und dem fest konfigurierten AURATUS. CRESCENDO richtet sich an Kunden, die ein einfach zu bedienendes, kompaktes Pult suchen, das mit viel Leistung und Flexibilität für wechselnde Einsätze glänzt, zum Beispiel im Ü-Wagen oder bei Beschallungen für Theater und Event.“

Besuchen Sie die SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP auf der IBC 2009: Stand 8.C80.